experten-test.de  ⇒   ⇒   ⇒ 3D-Drucker

3D-Drucker Test, Testberichte und Angebote (39)

Die richtigen 3D-Drucker finden


Der 3D-Drucker-was ist beim Kauf zu beachten


Der wichtigste Punkt beim Kauf eines 3D-Druckers ist die Druckqualität. Es gibt Modelle mit befriedigender Qualität bis hin zu hochprofessionell wirkenden Druckergebnissen. Meistens ist der Preis des Druckers ausschlaggebend dafür, welche Qualität man erwarten kann. Das bedeutet allerdings nicht immer, dass man für gute Druckqualität sehr viel Geld investieren muss. In der Preisklasse 600 bis 800 Euro ist ein Gerät mit guter Druckqualität erhältlich Die Druckqualität des 3D Druckers wird von der Schichthöhe beeinflusst. Ein 3D-Objekt wird schichtweise aufgebaut. Ist die Schicht besonders dünn, wird sehr fein gedruckt und das Objekt wirkt präziser Bei günstigeren 3D-Druckern ist die minimale Schichthöhe zwischen 0,1 und 0,2 Millimeter


  • XYZprinting da Vinci 1.1 Plus 3D-Drucker Touchscreen Bild 1
    • Technologie
      Fused Filament Fabrication
    • WLAN fähig
      Ja
    • Gewicht
      26 Kilogramm
    Der XYZprinting da Vinci 1.1 Plus 3D-Drucker ist ein Hochleistungsdrucker mit innovativer FFF Technologie. Ausgestattet mit WLAN-Konnektivität und Mobil-Kompatibilität ist die Hardware konstant erreichbar. Die gewünschten Druckaufträge können jederzeit interaktiv via iPad oder Android-Tablet gesendet und entsprechend überwacht werden. Neben der Fernsteuerungsoption via App ist der 3D-Drucker mit einem großen und nutzerfreundlichen LCD-Touchscreen-Display bequem bedienbar.
    Preis ab
    € 567.70

    Testurteil: SEHR GUT

  • Skque & reg; 0.2mm Ersatz Messing 3D Drucker Bild 1
    • Technologie
      Düse
    • WLAN fähig
      Nein
    • Gewicht
      0,003 Kilogramm
    Ersatzteile für den 3D Drucker sind nur schwer zu bekommen und zudem noch teuer? Das stimmt bei diesem Ersatzteil, einer Düse überhaupt nicht. Denn diese Düse für den 3D Drucker ist hochwertig aus Messing gefertigt und mit einem sehr günstigen Preis ausgestattet. Falls man also eine neue Düse für den 3D Drucker braucht, dann ist man mit dieser Düse sehr gut bedient.
    Preis ab
    € 3.01

    Testurteil: GUT

  • NuNus PLA Filament METERWARE 1,75 oder 3mm Bild 1
    • Technologie
      3D Drucker
    • WLAN fähig
      Nein
    • Gewicht
      5 g Kilogramm
    Auch ein 3D Drucker braucht Druckmaterlien. Hierbei handelt es sich um eine Meterware in unterschiedlichen Stärken. Insgesamt sind die Stärken 1,75 und 3 mm verfügbar. Das Material an sich, hat die Farbe Silber. Es können aber auch unterschiedliche Farben gewählt werden. Einer der größten Vorteile besteht in der Hitzebständigkeit. 180-210 Grad sind kein Problem.
    Preis ab
    € 8.99

    Testurteil: SEHR GUT

  • 3Doodler Düsenset Bild 1
    • Gewicht
      41 Kilogramm
    • Abmessungen (L x B x H)
      11,5 x 4,1 x 4,1 cm
    • Farbe
      schwarz
    Der schwarze 3Doodler wird im Düsenset geliefert. Der 3D-Drucker in Stiftform zaubert anstatt Tinte auf ein Blatt Papier, flüssigen Kunststoff aus der Mine, welcher erstarrt und 3D Konturen erzeugt. Wird der 3D-Stift vom Blatt abgehoben, folgt der Kunststoff dem Stift in die Luft.
    Preis ab
    € 46.95

    Testurteil: GUT

  • Baytter 3D Stereoscopic Printing Pen Druckerstift Bild 1
    • Gewicht
      66 Kilogramm
    • Abmessungen (L x B x H)
      30 x 185 x 44 cm
    • Farbe
      grau
    Der graue Baytter 3D Stereoscopic Printing Pen ist ein Druckerstift für 3D-Zeichnungen. Mit nur einem Knopfdruck wird das Filament, dasselbe welches bei 3D Druckern verwendet wird, mit wenigen Handgriffen gewechselt. Die Temperatur auf PLA- oder ABS-Material optimal abzustimmen ist machbar.
    Preis ab
    € 48.80

    Testurteil: SEHR GUT

  • 3D Stereoscopic Printing Pen For 3D Drawing Arts  Bild 1
    • Technologie
      3D
    • benötigtes Betriebssystem
      keins
    • Gewicht
      0,059 Kilogramm
    Der 3D Stift ist eine beliebte und vor allem günstige Methode um 3D Drucke herzustellen. Wer sich keinen 3D Drucker leisten kann, weil diese einfach sehr teuer sind, wird hiermit eine echte Alternative bekommen. Der Stift liegt gut in der Hand und ist perfekt.
    Preis ab
    € 49.52

    Testurteil: GUT

  • Crenova 3D Drucker Stift für Freihand 3D Zeichnungen Bild 1
    • Gewicht
      680 Kilogramm
    • Abmessungen (L x B x H)
      21,2 x 16,8 x 6,2 cm cm
    • Farbe
      lila
    Die meisten Ideen entstehen im Kopf. Ein solcher Druckstift ist perfekt für diese Ideen. Damit können ganz viele dieser Ideen kann damit in die Tat umgesetzt werden. Das beste an dieser Idee ist, das es sich hierbei um eine 3D Lösung handelt. Damit können viele verschiedene Objekte entstehen, die später wirklich in die Hand genommen werden können.
    Preis ab
    € 49.99

    Testurteil: GUT

  • Firstcom 3D-Pen Drucker-Stift Freihand 3D Zeichnungen Bild 1
    • Technologie
      hochwertige Keramikdüse
    • WLAN fähig
      Nein
    • benötigtes Betriebssystem
      keines
    Dieser 3D-Pen Drucker-Stift ermöglicht das Freihand-Zeichnen mit 3D-Drucker-Filamenten entsprechend eigener kreativer Ideen. Der Linienführung sind dabei grundsätzlich im Raum keine Grenzen gesetzt. Eine LED-Anzeige lässt erkennen, wenn nach etwa zwei Minuten Aufwärmzeit die notwendige Betriebstemperatur erreicht ist. Die hochwertige Kermamikdüse ermöglicht ein konstantes Arbeiten mit gleichmäßiger Materialführung.
    Preis ab
    € 54.90

    Testurteil: SEHR GUT

  • Fun To Do 3D Dlp Resin Harz Standard ROT RED f. 3D Bild 1
    • Technologie
      3D
    • Gewicht
      1,2 Kilogramm
    • Abmessungen (L x B x H)
      26 x 10 x 10 cm
    Der Fun To Do 3D Dlp Resin Harz Standard Rot ist für 3D Drucker geeignet. Das Objekt wird Ebene für Ebene ausgehärtet. Die 3D-Modelle werden durch die Belichtung dieses roten UV-empfindlichen, flüssigen Dlp Resin Harz Standard erzeugt. Dadurch wird eine bessere Auflösung erreicht.
    Preis ab
    € 61.00

    Testurteil: SEHR GUT

  • Fun To Do 3D Dlp UV Resin Harz Standard farblos clear Bild 1
    • Technologie
      UV DLP Resin Harz
    • WLAN fähig
      Nein
    • benötigtes Betriebssystem
      keines
    Das Fun To Do 3D Dlp UV Resin Harz ist ein sehr gutes Harz für den 3D Drucker. Denn dieses Harz ist sehr gut für B9Creator und ähnliche 3D Drucker geeignet. Zudem ist es auch in einer guten Menge verfügbar, sodass man nicht gleich nach einem Druck wieder eine neue Flasche braucht.
    Preis ab
    € 61.00

    Testurteil: OK

  • Myriwell 3D-Pen Drucker-Stift for 1.75mm ABS Filament Bild 1
    • Technologie
      vorhanden
    • WLAN fähig
      Ja
    • benötigtes Betriebssystem
      Vorhanden
    Die neue Generation des Myriwell 3d Druckerstifts ist jetzt auch mit einem LCD-Display ausgestattet. Dadurch ist auch sichergestellt, dass die auf dem Stift angezeigten Werte durch die Verwendung der entsprechenden Tasten der richtige Wert für die Verwendung von PLA- und ABS-Filament ausgewählt werden können. Somit können mit dieser Form viel mehr Anwendungen zum Tragen kommen.
    Preis ab
    € 69.00

    Testurteil: OK

  • Machines 3D Pen Stift 0,7 mm Bild 1
    • Gewicht
      440 Kilogramm
    • Farbe
      gelb
    • Nachbearbeitung erforderlich
      Nein
    Geht es um das eigene Geschick oder die eigene Fantasie, dann kann sich nun jeder selbst helfen. Der 3D Stift ist toll um damit Dinge wachsen zu lassen. Dieser Stift kann für viele verschiedene Dinge genutzt werden. Er ist perfekt um damit die Gebilde in die Tat um zu setzen.
    Preis ab
    € 69.99

    Testurteil: GUT

  • LED-Anzeige 3D-Pen Drucker 3D Druck Feder Stift Bild 1
    • Technologie
      unbekannt
    • WLAN fähig
      Nein
    • Gewicht
      66 Kilogramm
    Die Miryo LED-Anzeige 3D-Pen haben eine integriert Elektroheizung Düse mit einem maximalen Gesamtdurchmesser von 0,7 mm und einem unbegrenzten Druckbereich. Für das Drucken können Verbrauchsmaterialen mit 1,75 mm starke Filament aus HIPS, ABS und PLA genutzt werden. Das verwendete Produktmaterial beim LED-Anzeige 3D-Pen Feder Stift aus dem Hause Miryo ist Kunststoff. Die Feder Sift verfügen über ein Nachrichten Standby Modus.
    Preis ab
    € 76.99

    Testurteil: SEHR GUT

  • RepRap Rostock Bausatz Bild 1
    • Abmessungen (L x B x H)
      350x300x760mm cm
    • beheizbare Bauplattform
      Ja
    • Geschlossenes Gehäuse
      Nein
    Ein 3D Drucker muss nicht teuer sein. Der 3D Drucker von RepRap ist ein toller Bausatz um sich Kosten zu ersparen. Mit dem 3D Drucker sind dann verschiedene Optionen möglich. Es kann auch einfach nur beobachtet werden. Der Drucker ist nicht schön aber sehr hilfreich bei verschiedenen Aufgaben.
    Preis ab
    € 300.00

    Testurteil: GUT

  • 3D Drucker Metall 3D-Drucker Protable Desktop Rapid Bild 1
    • Technologie
      3D Drucker
    • WLAN fähig
      Nein
    • Abmessungen (L x B x H)
      47,0 x 43,0 x 38,0 cm
    Dieser 3D Drucker von AA+inks ist ein sehr solider 3D Drucker. Zudem ist er in der Anschaffung recht günstig, zumindest im Vergleich zu vielen anderen Modellen, die es auf dem Markt so gibt. Das Resultat, in 3D gedruckte Objekte, kann sich durchaus im vollen Umfang sehen lassen. Die Bedienung an sich ist nicht so kompliziert, wie man es sich vorstellt.

    Testurteil: GUT

  • AUDEW 3D Druck Pen Drawing Drucker-Stift Kunst Bild 1
    • Technologie
      3D
    • WLAN fähig
      Nein
    • Gewicht
      64 Kilogramm
    Der graue AUDEW 3D Druck Pen Drawing Drucker-Stift bringt die kreative Kunst in 3D Optik zum Leben. Der 3D-Stereoscopic Printing Pen funktioniert nicht mit Tinte, dafür mit Kunststoff, welcher bei einer hohen Temperatur schmilzt, und danach ein 3D-Objekt erzeugt, anstatt nur eine Papierzeichnung.

    Testurteil: OK

  • 3D Drucker Reprap Prusa i3 Einzelplatte 8mm Stangen Bild 1
    • Farbe
      silber
    • Nachbearbeitung erforderlich
      Ja
    • beheizbare Bauplattform
      Ja
    Wer sich mit dem Thema 3D Drucker auseinandersetzt kommt auch an diesen Gewindestangen nicht vorbei. Diese Stangen allein sind aber noch kein 3D Drucker. Sie werden für einen bestimmten Typen gebraucht. Dieser kann auf diese Teile nicht verzichten. Der Drucker wird besser mit den Stangen arbeiten.

    Testurteil: GUT

  • Up Plus 2 Black 3D Printer Drucker Bild 1
    • Technologie
      3 D Printer
    • benötigtes Betriebssystem
      Windows 7, Windows 8, MAC OSX 10.7, Windows Vista
    • Gewicht
      5 Kilogramm
    Dieser hochmoderne 3D Drucker von PP3DP ist in der Lage, 3D-Objekte aus STL Dateien unter der Verwendung von thermoplastischen ABS oder PLA herzustellen. Modernste Technik und eine einfache Handhabung machen dieses Gerät so wertvoll. Das Gehäuse des Druckers ist mit einem Hitze und Wind Schild ausgestattet, dass seinen Anwender vor Verletzungen schützt. Der Drucker ist sehr hochwertig.

    Testurteil: GUT

  • 3D Drucker Reprap Prusa Mendel Gewinde M8 Bild 1
    • Technologie
      3D
    • Nachbearbeitung erforderlich
      Ja
    • Mehrfarbiger Druck
      Nein
    Der 3D Drucker Reprap muss zunächst vorbereitet werden. Diese Gewinde werden dabei hilfreich sein, alles richtig zu machen und den Drucker optimal auszurichten. Es geht bei einem 3D Drucker um ein Gerät, das mit vielen Hilfsmitteln in der Lage bestimmte Gebilde nachzuformen.

    Testurteil: GUT

  • 3D Drucker Reprap Prusa Mendel 8mm Stangen-Set glatt Bild 1
    • LCD Interface
      Nein
    • Integrierter 3D-Scanner
      Nein
    Das 3D Drucker Reprap Prusa Mendel 8mm Stangen-Set glatt ist für den Eigenbau eines 3D Druckers unentbehrlich. Die Stangen sind in unterschiedlichen Größen vorhanden. Die Stangen sind nötig, damit der 3D Drucker richtig ausgerichtet werden kann. Mit dem Drucker hat man die Möglichkeit unterschiedliche Gebilde herzustellen und nachzuformen. Mit diesem Stangenset kann für eine sichere Umgebung gesorgt werden.

    Testurteil: SEHR GUT

1  2   weiter

Ratgeber zu 3D-Drucker

Die richtigen 3D-Drucker finden

Was ist noch zu beachten?

Das Augenmerk sollte auch auf der Druckgeschwindigkeit liegen. Diese beschreibt, wie rasch der Druckknopf fahren kann und wie schnell das Druckmaterial fertig ist. Bei preiswerten Modellen sind es circa fünfzig Millimeter pro Sekunde. Die Positionierungsgenauigkeit mit unter 0,1 Millimeter ist optimal, um ein sauberes und exakt gedrucktes 3D-Objekt zu bekommen. Der Druckbereich ist ebenfalls ein wichtiger Punkt beim 3D-Druckerkauf. Hier muss vor dem Kauf überlegt werden, wir groß man drucken möchte Wer relativ kleine Gegenstände drucken will, kann zu einem kompakten 3D-Drucker greifen. Für größere Modelle sollte besonders auf die Werte des Druckbereiches geachtet werden. Diesen Wert findet man in den technischen Daten des 3D-Druckers oder unter der maximalen Objektgröße. Die im Handel erhältlichen Drucker bewegen sich zwischen einer Breite von Hundert Millimeter und einer Höhe und Tiefe bis zu 250 Millimeter


Das Druckmaterial: PLA oder ABS

Beim Druckerkauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, mit welchem Druckmaterial, auch als Filament bezeichnet, der 3D-Drucker arbeitet. Es stehen PLA (Polyactide) und ABS( Acrylnitril-Butadien-Styrol) zur Auswahl. PLA ist ein Naturkunststoff, bei dem die Druckplatte nicht vorgeheizt werden muss. Das Druckmaterial ABS hat höhere Anforderungen an den 3D-Drucker. Die Druckplatte muss vorgewärmt werden und die Druckgeschwindigkeit muss ziemlich hoch sein.


Unterschiede bei den 3D Druckern

Es gibt einige Kriterien für den 3D-Drucker-Kauf, welche die Drucker voneinander unterscheiden. Einige dieser Unterschiede finden sich beispielsweise in der Größe des Druckers wieder. Wer genügend Platz hat und sich ausbreiten kann, den wird dieser Faktor natürlich kaum interessieren. Möchte der Käufer seinen 3D Drucker in der Wohnung platzieren, ist er mit einem kompakteren und leiseren Modell besser beraten. Die 3D-Drucker bieten zudem verschiedene Schnittstellen an. Einige Geräte besitzen außer einer USB-Schnittstelle auch noch einen SD-Karten Slot oder sind mit WLAN ausgerüstet Vor dem Kauf sollte man sich wirklich genau überlegen, wie viel Zeit man in den 3D-Drucker investieren kann und möchte Ein Fertiggerät erspart einem den Aufbau, der einiges an zeit kostet. Bei einem Bausatz, kann beim Zusammenbau allerdings schon viel über den 3D-Druck gelernt werden. Im 3D-Druck gibt es ständig neue Modelle, welche auf den Markt kommen. Als Anfänger sollte man kein Risiko eingehen und auf ein etabliertes und bewährtes Modell zurück greifen.


Vorteile eines 3D Druckers

1) Der 3D-Druck ist für komplexe Formen effizienter als andere Verfahren

2)Die Produkte werden direkt aus 3D-Daten gedruckt und somit ist eine 1 : 1 - Reproduktion garantiert

3)Mit kleinen Details und dünnen Schichten ist eine höchste Präzision immer gewährleistet

4)Selbst winzige kleine Maßstäbe lassen sich mit 3D-Druck Verfahren optimal erzeugen

5)Der 3D-Druck kann mehrfarbige und texturierte Oberflächen drucken

6)ökologisch drucken, es wird nur das benötigte Material verbraucht, dadurch werden Abfall und Transport reduziert

7)Fertigung ohne Werkzeuge

 


Fazit

Der 3D-Drucker Kauf bedarf einiges an Zeit und Überlegungen. Die einzelnen Modelle sollten miteinander verglichen werden und der Käufers sollte für sich selbst heraus finde, welche Faktoren wichtig für ihn sind. So findet jeder einen 3D-Drucker, der für seine Zwecke perfekt geeignet ist.