experten-test.de  ⇒   ⇒   ⇒ Gaming Mäuse

Gaming Mäuse Test, Testberichte und Angebote (52)

Die richtigen Gaming Mäuse finden

Gaming Mäuse

Die Auswahl an Mäusen in verschiedenen Preisbereichen ist zahlreich. Es gibt drahtlose Modelle sowie welche, die auch für linke Hände geeignet sind. Zwei Haupttasten, zwei Daumentasten und ein Mausrad, mehr braucht ein Spieler nicht und viel mehr kann man von einer günstigen Maus nicht erwarten.
  • Asus ROG Gladius Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      299 Gramm
    • Produktabmessung
      6,7 x 12,6 x 4,5 cm
    • Auflösung
      6400 dpi
    Die Asus ROG Gladius Gaming Maus überzeugt mit ihrem schnittigen und dennoch ergonomischen Design. Selbst nach stundenlanger Benutzung kommt es nicht zu Ermüdungserscheinungen. Das macht sich bei längeren und intensiven Spielesitzungen bezahlt. Speziell in Japan hergestellte Omron-Taster sorgen für eine hohe Langlebigkeit und bieten auf Jahre einen verlässlichen Druckpunkt. Die Taster lassen sich austauschen, so dass der Druckpunkt individuell eingestellt werden kann.
    Preis ab
    € 52.90

    Testurteil: OK

  • Logitech G402 Hyperion Fury FPS Gaming Maus USB Bild 1
    • Gewicht
      236 Gramm
    • Produktabmessung
      30 x 20 x 15 cm
    • Auflösung
      250 bis 4000 dpi
    Videospiele auf dem Computer spielen, gehört für viele Verbraucher zum Alltag. Deshalb benötigen die Verbraucher auch eine Maus, womit all ihre Bedürfnisse zufriedengestellt werden. Die Logitech G402 Hyperion Fury FPS Gaming Maus USB ist so eine Maus. Schuld daran haben die Details, die sehr fein aufeinander abgestimmt sind. Darüber hinaus kommen nur qualitativ hochwertige Materialien zum Einsatz. Mit dieser Maus erlebt der Gamer ein fantastisches Spielerlebnis.
    Preis ab
    € 35.00

    Testurteil: GUT

  • Logitech G602 Wireless Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      222 Gramm
    • Produktabmessung
      25 x 22 x 10 cm
    • Auflösung
      2.500 dpi
    Die Maus überzeugt mir einen sehr starken Akkulaufzeit. Zudem bietet die Maus Freiheit. Es entsteht kein lästiger Kabelsalat mehr beim Spielen. Die Präzision und die reichweiter der Funkmaus kann sich sehen lassen. Der Preis ist recht hoch, aber es lohnt sich wirklich jeder Cent. Eine tolle Leistung bietet die Maus. Gamer werden begeistert sein. Auch die Optik und die Ergonomie der thdrh Logitech G602 Wireless Gaming Maus können sich sehen und überzeugen mit hochwertiger Leistung.
    Preis ab
    € 29.00

    Testurteil: OK

  • Sharkoon Shark Force Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      141 Gramm
    • Produktabmessung
      12,4 x 4 x 7,6 cm
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    Überhaupt kein Nachteil, entsteht bei der Benutzung der Sharkoon Shark Force Gaming Maus. Diese Maus ist schwarz und wird auf dem Schreibtisch oder auch dem normalen Tisch so richtig gut wirken. Damit kann das Gamen nun eindeutig mehr Freude machen und es geht auch alles viel schneller von der Hand. Viele verschiedene Spiele, darunter auch Onlinegames können nun mit der Maus gezockt werden.
    Preis ab
    € 10.00

    Testurteil: GUT

  • Sharkoon Shark Force Gaming Maus grün Bild 1
    • Auflösung
      1600 dpi
    • Max. Geschwindigkeit der Maus
      4000 m/s
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    In diesen faszinierenden Farben wird jeder seine passende Gaming Maus finden. Die Neomäuse sind mit 6 Tasten und einem optischen Sensor ausgestattet. Hinzu kommen maximale 4000 FPS und die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten, die sich mit 600,1000 und auch 1600 DPI anbieten. Der Gamer hat eine faszinierende Voraussetzung für ein attraktives Spiel. Damit kann er sich sehr gut mit anderen Spielern optimal messen.
    Preis ab
    € 9.89

    Testurteil: SEHR GUT

  • Logitech G302 Daedalus Prime MOBA Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      122 Gramm
    • Produktabmessung
      11,6 x 6,6 x 3,8 cm
    • Auflösung
      240 4000 dpi
    Um sich die Langeweile zu vertreiben, spielen viele Verbraucher über den Computer. Um die Spiele dann auch vernünftig spielen zu können, wird eine perfekte Maus benötigt. Genau aus diesem Grund hat sich die Logitech G302 Daedalus Prime MOBA Gaming Maus schwarz einen festen Platz auf dem Markt gesichert. Schuld daran sind die hochwertigen Materialien und deren feine Abstimmung der Details. Mit dieser Maus können Profis und Quereinsteiger gleichermaßen gut spielen.
    Preis ab
    € 25.00

    Testurteil: OK

  • Razer DeathAdder Chroma Ergonomische Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      105 Gramm
    • Produktabmessung
      12,7 x 7 x 4,4 cm
    • Auflösung
      10000 dpi
    Die DeathAdder Chroma von Razer überzeugt mit ihrer ergonomischen und eleganten Form. Selbst nach stundenlangen Gaming-Sessions kann man sich darauf verlassen, dass man keine Krämpfe in den Händen bekommt. Die Seitengriffe sind mit einer Gummitextur versehen, was die Griffigkeit der Maus verbessert. Dank der Chroma Hintergrundbeleuchtung kann man die Farben des Mausrads und des Razer-Logos dem individuellen Geschmack anpassen.
    Preis ab
    € 36.80

    Testurteil: SEHR GUT

  • Speedlink Decus Core Gaming Maus rot Bild 1
    • Gewicht
      340 Gramm
    • Produktabmessung
      8,5 x 20,7 x 24,6 cm
    • Auflösung
      5000 dpi
    Die Speedlink Decus Core Gaming Maus rot verfügt über 7 frei programmiere Tasten. Zusätzlich wurde das Eingabegerät vom Hersteller mit einer DPI-Taste zum schnellen Wechsel der Geschwindigkeit während des Spiels und mit einer Rapid-Fire-Taste ausgestattet. Durch das Betätigen der Taste wird der Gegner mit einem Stoßfeuer unter Beschuss genommen. Insgesamt fünf Profile können mit der Maus angelegt und verwaltet werden.
    Preis ab
    € 16.13

    Testurteil: SEHR GUT

  • Trust GXT 152 Illuminated Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      127 Gramm
    • Produktabmessung
      7,5 x 17 x 21 cm
    • Auflösung
      600 2400 dpi
    Eine gute Maus ist immer eine hilfreiche Unterstützung. Diese Maus hat eine sehr schnelle Reaktionsfreudigkeit. Der Spieler könnte nun endlich mit der Maus alles verbessern und erleichtern. Die Maus sieht toll aus und ist absolut perfekt griffig. Es ist damit leichter, die nötigen Spiele zu spielen. Nun wird das Gamen leichter sein und endlich auch viel mehr Freude machen.
    Preis ab
    € 12.00

    Testurteil: SEHR GUT

  • Sharkoon Drakonia Black Gaming Laser Maus 8200 dpi schwarz Bild 1
    • Gewicht
      150 Gramm
    • Produktabmessung
      12,6 x 8,8 x 4,2 cm
    • Auflösung
      8200 dpi
    Computerspiele gehören zum Alltag von vielen Verbrauchern dazu. Um die Spiele dann auch bis ins kleinste Detail spielen zu können, ist eine perfekte Maus die Grundvoraussetzung. Die Sharkoon Drakonia Black Gaming Laser Maus ist dafür genau die Richtige. Das liegt an den hochwertigen Materialien. Darüber hinaus sind alle Details sehr gut aufeinander abgestimmt. Das Highlight an dieser Maus ist, dass Benutzerprofile gespeichert werden können. Der interne Speicher ist dafür optimal geeignet.
    Preis ab
    € 19.99

    Testurteil: GUT

  • Roccat Kone XTD optische Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      227 Gramm
    • Produktabmessung
      10,2 x 7,6 x 5,1 cm
    • Auflösung
      6400 dpi
    Wer eine gute Gaming Maus sucht, der wird mit der Roccat Kone XTD optische Gaming Maus sehr zufrieden sein. Diese Gaming Maus ist mit WLAN ausgestattet und zeichnet sich durch zahlreiche Einstellmöglichkeiten aus. Durch die Einstellmöglichkeiten fällt einem die Bedienung sehr leicht. Durch ihre Verarbeitung liegt die Gaming Maus sehr gut in der Hand.
    Preis ab
    € 38.50

    Testurteil: OK

  • AUKEY KM-C1 Wired 3200 DPI 7 Tasten Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      200 Gramm
    • Auflösung
      1000 3200 dpi
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    Um perfekt ein Spiel auf einen Computer spielen zu können, benötigt der Verbraucher eine Maus, die allen Anforderungen gerecht wird. Genau aus diesem Grund wurde die AUKEY KM-C1 Wired 3200 DPI 7 Tasten Gaming Maus auf den Markt gebracht. Dadurch, dass die Maus aus hochwertigen Materialien besteht und alle Einzelheiten gut aufeinander abgestimmt sind, erlebt der Gamer ein perfektes Spielerlebnis. Die Maus ist für Anfänger und Profis gleichermaßen gut geeignet.
    Preis ab
    € 7.19

    Testurteil: SEHR GUT

  • CSL 2400dpi Gaming USB Maus ergonomisches Design blaue Bild 1
    • Auflösung
      2400 dpi
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    • Kabellänge
      1,2 m
    Die CSL 2400dpi Gaming USB Maus ergonomisches Design wurde für die Bedienung mit der rechten Hand konzipiert. Sie ist treiberlos per Plug & Play installierbar. Das Eingabegerät liegt gut in der Hand und ist mit einem hoch sensiblen optischen Sensor bestückt. Die Maus funktioniert ohne ein Mauspad auf jedem Untergrund. Zur komfortablen Browsernavigation wurde die Maus mit zwei Daumentasten bestückt.
    Preis ab
    € 5.89

    Testurteil: OK

  • uRage Gaming-Maus, dpi von 600 - 2400 regelbar schwarz Bild 1
    • Gewicht
      299 Gramm
    • Produktabmessung
      22 x 15,8 x 6,8 cm
    • Auflösung
      2400 dpi
    Die uRage Gaming-Maus ist ergonomisch geformt und erlaubt auf diese Weise entspanntes Spielen ohne Schmerzen und Ermüdung. Ihre Anti-Rutsch-Beschichtung sorgt dafür, dass Hand und Finger sicher und fest an Ort und Stelle verbleiben. Wenn schnelles Reagieren gefordert ist, rutschen weder Handballen noch Zeigefinger. Wichtig für ein positives Spielerlebnis - frei von Frustration und Ärger über schlechte Spielausrüstung. Zum Erfolg beim Spielen trägt die Beschichtung mit Teflon bei. Mit dieser gleitet die Maus ohne Holpern oder Stocken.
    Preis ab
    € 9.99

    Testurteil: OK

  • Trust GXT 31 Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      381 Gramm
    • Produktabmessung
      7,5x17,5x205 cm
    • Auflösung
      3000 dpi
    Eine gute Gaming Maus ist für passionierte Computerspieler ein Muss. Die neue Gaming Maus "Trust GXT 31" besitzt alles was sich Zocker wünschen. Die hohe 3000dpi Maus mit anpassbaren Gewichten liegt optimal in der Hand und ermöglicht ein Spielerlebnis der Superlative. Ein Oboard Speicher wurde in die Maus integriert, sodass Sie Ihre persönlichen Gaming-Profile jederzeit sichern können. Während des Spieles können Sie schnell zwischen der Geschwindigkeit von 100 bis 3000 dpi wählen, und sich so die Maus Ihrem persönlichen Spieltempo anpassen.
    Preis ab
    € 12.00

    Testurteil: GUT

  • Trust GXT 25 Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      349 Gramm
    • Produktabmessung
      21 x 17 x 6 cm
    • Auflösung
      2000 dpi
    Die Trust GXT 25 Gaming Maus wurde speziell für Games der Kategorie Strategiespiele konzipiert. Im Test überzeugte die Maus durch eine einfache Handhabung, Komfort und eine hohe Funktionalität. Die an den Seiten angebrachten nützlichen Gummierungen sorgen für eine sichere Griffigkeit während der gesamten Spiele-Session. Des Weiteren verfügt die preiswerte Gaming-Maus über eine Doppelfeuer-Taste, die eine Überlegenheit gegenüber den Gegnern garantiert.
    Preis ab
    € 9.99

    Testurteil: OK

  • Sharkoon FireGlider Optical - Optische Gaming Maus Bild 1
    • Gewicht
      135 Gramm
    • Produktabmessung
      135 x 65 x 45 cm
    • Auflösung
      3000 dpi
    Die Sharkoon FireGlider Optical - Optische Gaming-Maus liegt gut in der Hand und punktet im Test durch ein geschmackvolles Design, eine hochwertige Verarbeitung und viele nützliche Funktionen. Einen besonderen Halt bieten die speziellen Griffflächen, mit denen das Eingabegerät bestückt ist. Die langlebige Gaming-Maus ist mit insgesamt 7 Tasten ausgestattet. 5 Tasten können vom Anwender nach eigenen Vorstellungen individuell programmiert werden.
    Preis ab
    € 11.99

    Testurteil: OK

  • Sharkoon DarkGlider Gaming Laser Maus Bild 1
    • Gewicht
      132 Gramm
    • Produktabmessung
      13 x 8,2 x 4,2 cm
    • Auflösung
      6000 dpi
    Das mattschwarze Design der Sharkoon DarkGlider Gaming Laser Maus wirkt aggressiv und modern. Die Maus ist nach ergonomischen Maßstäben gebaut worden, so dass selbst lange Spielesitzungen zu keinen Ermüdungserscheinungen in der Hand führen. Besonders hervorzuheben sind die linsenförmigen Keramikfüße, die die Maus über jede Oberfläche problemlos gleiten lassen. Der Onboard-Speicher ist 256 Kilobyte groß und erlaubt das Anlegen von verschiedenen Benutzerprofilen.
    Preis ab
    € 15.01

    Testurteil: GUT

  • AUKEY KM-C4 Gaming Maus Bild 1
    • Auflösung
      800/1600/3200/4000 dpi
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    • Anzeigeleuchten
      Ja
    Eine gute Maus ist immer perfekt für den Nutzer. Dieser wird jetzt alles richtig machen, wenn er die Maus an seinen Windows Rechner anschließt. Die Maus lässt sich einfach bedienen und wird dem Käufer schon bald den Alltag erleichtern. Die Funktionen sind gut und die Maus ist sehr sensibel. Alles stimmt mit diesem Gerät und darauf kann sich jetzt jeder Käufer freuen.
    Preis ab
    € 14.25

    Testurteil: OK

  • SteelSeries Kana v2 Gaming Maus schwarz Bild 1
    • Gewicht
      263 Gramm
    • Produktabmessung
      22 x 18,5 x 4,5 cm
    • Stromversorgung über USB
      Ja
    Eine Maus kann hilfreich dabei sein, schnelle Reaktionen beim Spielen zu erzeugen. Diese Maus hat nun ihre ganzen Besonderheiten, die sie attraktiv für den Käufer machen werden. Zunächst ist die Maus in der Farbe weiß gehalten. Allein das kann schon ein gutes Kaufargument sein. Die Maus ist ausserdem ergonomisch und damit für jeden Spieler perfekt. Denn auch nach einer Weile des Spielens, wird die Maus nicht als Belastung empfunden.

    Testurteil: GUT

1  2  3   weiter

Ratgeber zu Gaming Mäuse

Die richtigen Gaming Mäuse finden

Der Gaming Maus Test – Was ist in Bezug auf Gaming Mäuse wichtig?

„An die Computer – Fertig – Los!“ Vor allem die jüngere Generation ist mit der Materie rund um die Computerspiele bestens vertraut. Was den Älteren höchstens ein Kopfschütteln abringen kann, gilt bei Jugendlichen und Junggebliebenen als Kult. Ob allein vor dem heimischen Rechner oder in der Gemeinschaft Gleichgesinnter: das Equipment spielt eine große Rolle. Nicht nur der Computer muss mit Skylake-Prozessor oder dergleichen spieletauglich sein. Auch die Maus ist als wichtiger Bestandteil nicht minder von Bedeutung. Der Markt hält dafür eine Reihe von attraktiven Gaming Mäusen bereit, um auch wirklich jeden Anspruch bedienen zu können. Schon rein optisch unterscheiden sich die „Speziellen“ von den Herkömmlichen und können erst recht in der Handhabung und den Funktionsweisen überzeugen. Neben Gamestar, Hardwareluxx und Chip haben auch wir getestet. Damit Sie bei der Suche nach dem passenden Modell einen Treffer landen, haben wir im folgenden Testbericht alle wichtigen Fakten zusammengestellt.
 

Was ist eine Gaming Maus?

Während eine Computer Maus als herkömmliches Eingabegerät aus der rechten und linken Maustaste und bestenfalls einem Scroll-Rad besteht, stellt eine Gaming Maus eine weitaus komplexere Komponente dar und unterscheidet sich zudem optisch deutlich von der althergebrachten Variante. Sie stellt in der üblichen Weise die Verbindung zwischen Nutzer und Rechner dar, ist in der Funktion als „Spielleiter“ jedoch mit diversen Tasten ausgestattet. Eine „Spiele“-Maus überzeugt zudem durch eine hohe Strapazierfähigkeit, welche auch mit mehreren 100.000 Klicks noch nicht an ihre Grenzen gerät. Als maßgebliches Element neben dem Spiel selbst und einem entsprechend ausgestatteten Rechner mit leistungsfähigem Prozessor – z.B. einem Skylake oder einem Carrizo – liegt ein solches Modell aufgrund der ergonomischen Form besonders gut in der Hand. Feine dpi-Einstellungen, hochauflösende Sensoren, gleich mehrere, frei belegbare Tasten und eine spezielle Software, die eine individuelle Anpassung an den Nutzer ermöglichen, sind weitere Merkmale, mit denen gute Produkte um eine ebensolche Testnote bemüht sind.
 

Gaming Maus-Hersteller und unsere Kandidaten

Mit Namen wie

Roccat, Logitech, Sharkoon, Razer, Rapoo, GigaByte, Gembird, Zowie, Speedlink, Steelseries und Mad Catz

könnte die Liste kaum länger sein. Und dennoch gibt die Aufzählung tatsächlich nur einen geringen Teil der auf dem Markt vertretenen Anbieter wieder. Aus der Vielzahl von Produkten haben wir uns die „Nyth“ und die „Tyon“ von Roccat, die „G502“, die „G602“, welche die Testberichte anführt, sowie die „G402“ von Logitech, die „M6800“ von GigaByte, die „A4Tech XL-747H“ von Gembird, die „Kudos Core“ von Speedlink sowie die „VPRO V900“ von Rapoo als würdige Vertreter der gesamten Gaming Maus-Liga herausgepickt, um Ihnen die wichtigsten Details zu erklären.
 

Welche Maus-Arten bietet der Spiele-Markt?

Die Tage der mechanisch agierenden Kugelmäuse scheinen gezählt. Diese weithin bekannte, aber aufgrund der seltenen Nutzung „vom Aussterben bedrohte Art“ macht der optischen Maus Platz, die den hohen Ansprüchen neuester Spiele gerecht werden kann. Sie erfassen Bewegungen auf optische Art, wobei sich die Bezeichnung am jeweils dafür verwendeten Sensor orientiert.

Funktionsweise per Laser-Technologie

Die Bewegungserkennung bzw. das Abtasten der Oberfläche erfolgt in diesem Fall über einen solchen Sensor. Diese Technologie kann dank dem höheren CPI gegenüber der LED-Variante mit einem präziseren Abtasten überzeugen. Ein weiterer Vorteil ist die akkurate Umsetzung von langsamen Bewegungen. Den Vorteilen steht beispielsweise eine höhere Empfindlichkeit bei möglichen Unebenheiten als Nachteil gegenüber. Vertreter dieser Fraktion sind unter anderem die Moba-taugliche „Nyth“ sowie die „Tyon“ aus dem Hause Roccat, die „A4Tech XL-747H“ von Gembird, die „Kudos“ von Speedlink oder die V900 Laser“ von Rapoo.

Funktionsweise per LED-Technologie

Die Beleuchtung des Untergrundes, auf dem die Gaming Maus bewegt wird, erfolgt mit Hilfe einer LED. Der optische Sensor nimmt diese Lichtreflexionen auf, welche wiederum vom Prozessor aufgenommen und „ausgewertet“ werden. Diese Technologie setzt Bewegungen sehr direkt, gleichmäßig und präzise um. Während der Laser selbst auf Glas einwandfrei arbeitet, hat die LED mit transparenten und sehr glatten Oberflächen gewisse Schwierigkeiten. Aus den Reihen unserer Test-Kandidaten ist Logitech mit der „602“ in dieser Gruppe vertreten.

Mit oder ohne Kabel

Zusätzlich zur Unterscheidung nach der Funktionsweise können „Spiel“-Mäuse in kabelgebunde und wireless Modelle unterschieden werden. Mit wireless genießen die Anwender wie bei jeder kabelfreien „Arbeit“ mehr Bewegungsfreiheit. Profis schwören jedoch auf Kabel, da ein plötzlicher „Stromausfall“ aufgrund „verendender“ Batterien nicht zu befürchten ist. Mit einer Kabelverbindung zum Rechner agiert z.B. die „M6800“, welche mit fünf Tasten ausgestattet ist und optisch gesehen eher zu den unscheinbaren Gaming-Vertretern gehört. Auch die „747H“ oder die „Drakonia Black“ von Sharkoon als bisher nicht erwähntes Modell, welches mit der besten Testnote im Preis-Leistungsvergleich abgeschlossen hat, garantieren mit der Kabelverbindung eine batterieunabhängige Nutzung. An dieser Stelle sei angemerkt, dass selbst batterieabhängige Mäuse viele Stunden durchhalten. Allerdings kündigt sich das nahende Ende nicht an. Unser Logitech-Modell, welches die Testberichte als Sieger anführt, arbeitet mit Akkus, die bei Bedarf aufgeladen werden können.
 

Welcher Maus sollten Sie diesbezüglich den Vorzug geben?

Wie die meisten Dinge, hängt diese Entscheidung von den eigenen Ansprüchen und Vorlieben ab. Während die Einen auf die Laserausführung schwören, scheinen andere mit der LED-Variante besser klarzukommen. Nun – auf diese unterschiedlichen Empfindungen hat der Markt mit ebenso unterschiedlichen Produkten reagiert. Und Sie müssen keineswegs fürchten, nicht zu einhundert Prozent entsprechend Ihren Wünschen „bedient“ zu werden. Zumeist sind Gamer, welche bewegungsreiche Spiele bevorzugen, mit der präzisen und gleichmäßigen Umsetzung der LED-Produkte bestens ausgerüstet. Laser-Mäusen wird oft eine gewisse Ungenauigkeit nachgesagt, wenn die Spiele von hohem Speed leben.
Schlussendlich vermag die ausgezeichnete Software mögliche „Patzer“ nahezu perfekt auszuschalten, womit die Entscheidung tatsächlich nur noch vom eigenen Empfinden abhängig wird.
 

Die Bestandteile einer Gaming Maus

Was wir oben bereits grob angedeutet haben, sei an dieser Stelle noch einmal aufgegriffen. Gegenüber dem Gaming-Modell präsentiert sich die Office-Variante förmlich als die sprichwörtliche graue Maus. Bis auf den ähnlichen Namen scheinen die beiden Typen keine Gemeinsamkeiten zu haben und dieser Schein trügt keineswegs. Die Gaming Maus ist weit weg von dem, was das schlichte „Büro-Modell“ auszeichnet. Neben dem üblichen Mausrad und der Tatsache, dass beide Varianten vorzugsweise auf dem Mauspad bewegt werden und dass die „Spieler-Typen“ mit einer höheren Empfindlichkeit – also mit mehr dpi – agieren, sind diese Geräte zudem mit weiteren Features ausgestattet.

Besondere Ergonomie

Mit einer besonderen Ergonomie sind die „Gamer“ an die spezielle Verwendung angepasst. Diese hat nicht etwa einen optischen Hintergrund, mit dem die Modelle auf den ersten Blick ihren Verwendungszweck preisgeben, obgleich diesbezüglich ein gewisser Effekt nicht abgesprochen werden kann. Die Ergonomie sorgt vielmehr dafür, dass auch nach einigen Stunden, wenn der Spieler denn tatsächlich so lange vor der „Konsole“ auszuharren vermag, keine Ermüdungserscheinungen auftreten und das Spiel womöglich vorzeitig und unfreiwillig beendet werden muss.

Mehrere Tasten

Während die Office-Variante mit zwei Tasten auskommen muss, sind es bei der Gaming Maus durchschnittlich sieben Tasten. Diese können mit Hilfe spezieller Software für eine individuelle Verwendung frei bzw. beliebig belegt werden. Wirken bei der Büro-Maus Zeige- und Mittelfinger, kommt beim „Gamer“ auch der Daumen zum Einsatz. Dafür steht zumeist mindestens eine Daumentaste zur Verfügung. Einige Modelle lassen sich mit mehreren Daumentasten bedienen. So bietet Razer dem Nutzer mit der „Naga Hex – Moba/Action-RPG“ beispielsweise sechs mechanische Daumentasten an. Für den weiteren Spielverlauf bietet dieses Razer-Modell noch elf weitere frei programmierbare Tasten. Bei der „G502“ stehen elf individuell belegbare „Drücker“ zur Verfügung und bei der moba-tauglichen „Nyth“ können z.B. bis zu 12 mechanische Daumentasten eingesetzt werden. Mit „Swarm“ bietet Roccat übrigens eine Möglichkeit der Spieleverwaltung. Für sämtliche spielerische Aktivitäten stellt Swarm eine alles verbindende Plattform dar.

Verschiedene Griffarten für mehr Grip

Bereits beim täglichen Gebrauch stellt sich für die verschiedenen Nutzer ein unterschiedlicher Anspruch an das Eingabegerät heraus. Während die einen glatte Seitenschalen bevorzugen, empfinden andere gummierte Flächen als angenehm. Achten Sie beim „Mäuse“-Kauf auf dieses Detail. Sowohl Maus als auch Pad sollten auf Ihre speziellen Anforderungen abgestimmt sein. Besonders pfiffig hat unter anderem der Hersteller Roccat auf die unterschiedlichen Ansprüche der Nutzer reagiert. Das Modell wird mit austauschbaren Seitenschalen geliefert. Ob zaghaft oder fest – mit den verschiedenen Seitenteilen hat jeder Gamer das Geschehen fest im Griff.

Scollrad

Natürlich ist auch dieses Detail bei einem „Spiele-Produkt“ besonders und hat vielfältigere Aufgaben zu erfüllen. Aus diesem Grund erscheint es nicht ungewöhnlich, dass Razer-Modelle und alle weiteren derartigen Vertreter der Spiele-Gemeinschaft mit einem Mausrad versehen sind. Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger ist es beispielsweise ein 4-Wege Scollrad.
 

Razer - Auch für Linkshänder

Überall im täglichen Leben steht die Frage, mit welcher Hand diverse Produkte bedient werden müssen. Die Zahl der Linkshänder ist nicht zu verachten, weshalb viele Hersteller auch in diesem Bereich Kompromisse möglich machen und beidhändig zu bedienende Produkte anbieten. Die Marke Steelseries ist in dieser Kategorie beispielsweise vertreten.
 

Unsere Kaufberatung für Sie

Suchen Sie das alleinige oder gemeinschaftliche Spielvergnügen, bedarf es einiger grundlegender technischer Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Nicht nur ein Rechner, welcher vielleicht mit einem leistungsstarken Skylake- oder Carrizo-Prozessort arbeitet, ist vonnöten, sondern unter anderem auch eine Maus. Neben den Informationen, welche Ihnen die Plattformen Gamestar, Chip oder Hardwareluxx liefern, sollen Ihnen folgende Punkte nochmals als grobe Zusammenfassung dieser Kaufberatung dienen. Darauf sollten Sie beim Kauf achten:

- Schenken Sie dem DPI-Wert als wichtiges Kaufkriterium eine gewisse Aufmerksamkeit. Mit einem höheren DPI-Wert arbeitet die Maus präziser, reagiert sensibler und bereits bei kleinsten Bewegungen auf dem Mauspad. Lässt sich der DPI-Wert variieren, kann das Gerät auf spezielle Anforderungen eingestellt werden. Z.B. können Sie diesen bei der „M6800“ in zwei Stufen anpassen.

- Lassen Sie sich beim Kauf nicht nur vom äußeren Erscheinungsbild leiten. Modelle von Zowie können zwar optisch kaum mit Mad Catz oder dergleichen mithalten, stehen diesen jedoch in nichts nach. Unter Insidern gilt Zowie sogar als Geheimtipp.

- Lesen Sie die Produkteigenschaften und stimmen Sie diese auf Ihre Ansprüche ab.
Achten Sie darauf, dass das Produkt mit Ihrem heimischen Computer-Betriebssystem kompatibel ist. Die Apple-Variante ist nicht immer verfügbar.

- Achten Sie als Linkshänder darauf, dass das Gerät für diesen Personenkreis geeignet ist bzw. beidhändig genutzt werden kann.